Dein Messer

nach Deinen eigenen Vorstellungen

Die Idee...

...entstand bei meinem ersten Messermacherkurs. Es folgte dann auch schon bald ein Folgekurs beim Messerschmied Thomas Künzi in Solothurn. Er hat es verstanden, die Begeisterung für das Handwerk in mir zu wecken und unterstützt mich auch weiterhin mit Rat und Tat.

Materialien wie Holz und Metall sind Werkstoffe, die sich wunderschön durch Verarbeitung gestalten lassen. Gerade im Messerbau sind die Möglichkeiten der Kombination beinahe unerschöpflich. Dies betrifft sowohl das Klingenmaterial wie auch die Griffe. Ein Flair für Design und Formensprache sowie handwerkliches Geschick führen so zu Produkten, bei denen der Kunde seine Wünsche einfliessen lassen kann, damit sein ganz persönliches Messer entsteht. Als gelernter Spengler bin ich mit der Verarbeitung verschiedenster Materialien vertraut.



Die Werkstatt...

Nach den Kursen und vielen Träumen kam der Wunsch auf, mein Hobby in einer geeigneten Lokalität ausüben zu können. Durch viel Glück konnte ich mich in einer alten Schmiede im Berner Seeland einrichten. Die Werkstatt hat wohl auf mich gewartet und wurde nun wieder zu neuem Leben erweckt. Vieles an Werkzeugen und Maschinen war bereits vorhanden, spezielle Geräte wie Bandschleifer und Holzbearbeitungsmaschinen musste ich mir besorgen. Die Esse funktioniert bestens, Strom und Wasser sind vorhanden. 



Die Materialien...

Nebst Kohlenstoffstahl verwende ich auch rostträge Stähle - diese besonders im Bereich Küchenmesser. Demnächst wird auch ein kleines Projekt folgen mit der Herstellung von Damaststahl. Alte Feilen werden ebenso verarbeitet wie Fahrwerksfedern von Autos. 

Für die Griffe bin ich dauernd auf der Suche nach gut gelagerten einheimischen Harthölzern, verarbeitet werden aber auch ausländische Holzarten, Horn und dem Zeitgeist entsprechend auch Kunststoffe. Mit einem eigens zum Klingenhärten angeschafften Glühofen ( siehe Link zum Waldbruder-Werk ) kann die Wärmebehandlung nun auch In-House erledigt werden . Papier-Micarta als farbige Dekorationselemente und Zwischenlagen wird ebenfalls selber hergestellt.



Die Messer...

Die Auswahl an Formen ist beinahe unendlich, die Herstellung richtet sich jedoch einzig nach den Wünschen des Bestellers. Idealerweise besteht eine Vorstellung und eine Skizze des herzustellenden Messers. Der geplante Einsatz ergibt in der Regel bereits Anhaltspunkte für Form und Material. Die Klinge ist der wichtigste Teil des Messers, das macht sie in ihrer Form und Eigenschaft besonders spannend. Ein Muster aus Schaumstoff/Holz o.ä. erleichtert die Formgebung des Griffes an die Handgrösse des Besitzers. Die Spannung ist jeweils gross, wenn der fertig geschliffene Griff seinen Finish bekommt oder geölt wird. Gerade bei natürlichen Werkstoffen wie Holz lässt sich nie genau vorhersagen, wie das Ergebnis aussehen wird.

Exklusiv: das "MARINEO"...

Das Design wurde entwickelt in enger Zusammenarbeit mit Armin Zeder, Geschäftsführer der Firma NOSAG AG in Villmergen. Die Klinge besteht aus rostfreiem Stahl 1.4528, der Griff ist ebenfalls aus Edelstahl. Für die Griffbefestigung wurde ein eigens dafür entwickeltes Befestigungssystem verwendet ( siehe auch Bildstrecke ). Durch die anatomische Form des Griffes liegt das Messer sehr gut in der Hand. Dieses hochwertige Produkt wird auf Vorbestellung angefertigt und kann auch nach Ihren Wünschen mit Lasergravur versehen werden. Preis und Liefertermin auf Anfrage.

Spezielle Produkte...

Nebst dem eigentlichen Messerbau ergeben sich manchmal aus Gesprächen auch andere Teile, die jemand aus anderen Gründen haben möchte. So etwa einen aufgefrischten Gertel, der neu geschmiedet und mit neuem Griff versehen wurde. Oder ein Koch, der für die Herstellung eines Desserts etwas eher Ausgefallenes wünscht. Die Crema Catalana wird in kleinen Schälchen serviert, da der Zucker mit einem eigens entworfenen Eisen gebrannt wird.

Projekte...

Eigene Kreationen und der Bau von Messern nach Kundenwunsch ist das hauptsächliche Ziel. Und da ich nicht gelernter Messerschmied bin, muss ich mir autodidaktisch eben noch sehr vieles aneignen. Das führt dann manchmal eben auch zu Misserfolgen. Ich betrachte diese jedoch immer als kleine Schritte zur Perfektion und als Teil eines Lernprozesses.
Für Fragen und Anregungen bin ich jederzeit offen, nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf.

Paracord und Co...

Paracord und Messer sind ja gewissermassen "enge Verwandte". Aber nicht nur zur Zierde von Messern, sondern auch als hübsche kleine Schmuckstücke am Handgelenk oder auch als Halsband für Ihren vierbeinigen Liebling sind die farbigen Bänder im Trend. Für Fragen zu Preis, Farben, Grössen und Verzierungen benutzen Sie am einfachsten das Kontaktformular. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir bei Armbändern erst ab einer Mindestbestellmenge von 2 Stück liefern können...




Neue Arbeiten...

Es kommen immer wieder neue Arbeiten hinzu wie Klingen aus alten Feilen, Messerscheiden aus Leder, Holster für Revolver aus Kydex - auch neue Techniken werden ausprobiert, Griffmaterialien getestet oder andere Stahlsorten verwendet. Lassen Sie sich von den Bildern inspirieren...

Küchenträume...

Wir leben in einer hektischen Welt, Gestern reicht nicht mehr, es muss immer gleich Heute sein. Dabei braucht Qualität viel Zeit und ein handfertigtes Küchenmesser ist hochstehende Handwerkskunst und keine Massenware. Es widerspiegelt auch die individuellen Wünsche des Benutzers.

Ein Küchenmesser sollte nicht rosten, muss gut in der Hand liegen und vor Allem muss es scharf sein. Ich verwende aktuell meist einen rostträgen Stahl mit der Bezeichnung N690 oder auch 1.4528. Grösse und Form unterliegt keiner Norm, die Griffe werden vorzugsweise an die Hand angepasst. 

In der Bildergalerie sind die neusten Modelle abgebildet...

 



Links...